Johanna Schütz-Wolff Expressive Bildteppiche und Grafik

 

197. Ausstellung: 01. Oktober bis 13. November 2016
Eröffnung: 01. Oktober 2016 um 17 Uhr
Einführende Worte: Antje Schunke, Kunsthistorikerin, Schwerin
Musikalisches Entree: Anne Müller, Violoncello, Berlin

Johanna Schütz-Wolff (1896 – 1965) zählt zu den meistbeachteten deutschen
Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Ihr Arbeit als Lehrerin hat die Ausbildung im Fachbereich Textilgestaltung an der Burg Giebichenstein richtungsweisend bestimmt und Generationen von Künstlern beeinflusst.
Sie ist vor allem für Bildteppiche mit abstrakten Figurenkompositionen bekannt. In der Ausstellung werden Bildteppiche, Gouachen und Holzschnitte aus den Jahren von 1920 – 1963 gezeigt.
Mit dieser Ausstellung erinnert der Kunstverein Wiligrad e.V. an Ihren 120. Geburtstag.


Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 10-17 Uhr
Sonntag und Feiertag 11-17 Uhr